Druckansicht

Willkommen auf den Seiten der Feuerwehr Oftersheim


- Zug- und Gruppenführerausbildung am 22.09.2016 um 19:15 Uhr -

- Gemeindejubiläum vom 23.09.2016 bis 26.09.2016 -

- 9. Praktische Zugübung am 06.10.2016 um 19:15 Uhr -



Herzlich Willkommen auf dem Internetauftritt der Freiwilligen Feuerwehr Oftersheim

Auf den folgenden Seiten stellen wir uns vor und möchten Einblicke in unsere Arbeit und unsere zahlreichen Aufgaben bei unserer Feuerwehr geben. Wir hoffen, dass Ihnen die folgenden Seiten gefallen und wünschen viel Spaß beim durchklicken.





Druckansicht

Hauptversammlung 2016

Vorschaubilder: klein - mittel - groß - sehr groß

Hauptversammlung am 05.03.2016

Die Freiwillige Feuerwehr Oftersheim lud am 05.03.2016 zur jährlichen Hauptversammlung ins Feuerwehrhaus. Nach der Eröffnung durch den Kommandanten Rüdiger Laser und Begrüßung von Herrn Bürgermeister Jens Geiß, Frau Christa Wirtz (Ordnungsamt) sowie den Gemeinderäten Tillmann Hettinger, Annette Dietl-Faude und Jens Rüttinger sowie Ehrenkommandant Georg Wiesner, wurde zur anstehenden Tagesordnung übergegangen.

Zunächst wurden beim Totengedenken allen verstorbenen Feuerwehrangehörigen und hier stellvertretend dem Oftersheimer Kameraden Heinz Kircher in einer Schweigeminute gedacht. Nach Auswertung der Anwesenheit wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt.
Bürgermeister Jens Geiß bedankte sich für den uneigennützigen Einsatz der Floriansjünger und berichtete über den Workshop zum Neubau des Gerätehauses. Die Aufstockung der Planungskosten auf 80.000 Euro zeigte den Wehrleuten, dass es in Sachen Neubau nun endlich Fortschritte gibt.
Die 37 Mitglieder der aktiven Einsatzmannschaft mussten in 51 Einsätzen zu 34 Hilfeleistungen und 17 Bränden ausrücken, wobei 13 Menschen gerettet oder erstversorgt wurden.
Erneut gab es hohe Einsatz- und Dienstzeiten, die mit über 9.000 Gesamtstunden von den Ehrenamtlichen geleistet wurden.
Durch das Wachsen der Bausubstanz und der Bevölkerungszahl wird auch zukünftig am Personalbestand gearbeitet. Dank der guten Jugendarbeit und der sogenannten Quereinsteiger konnte die Fluktuation ausgeglichen werden. Es sind auch weiter Interessenten für die Jugendfeuerwehr und die Einsatzmannschaft herzlich willkommen. Ein weiterer positiver Punkt war die Einführung der Tagesdienstkleidung des Landes Baden Württemberg, die mit Überreichung der Dienstgradabzeichen offiziell in Dienst genommen wurde.
Hierbei wurden zu den bestehenden Dienstgraden folgende Kameradinnen und Kameraden befördert:
Zur Feuerwehrfrau Lena Aschenbrenner; zum Feuerwehrmann Julian Schüpphaus; zum Oberfeuerwehrmann Christian Kolb, Patrick Krepper und Juri Monsul; zum Hauptfeuerwehrmann Andreas Eller und Bernd Hertlein; zum Löschmeister Andrea Danieli, Alfred Erhardt jun., Wolfgang Kollwitz, Jens Schäfer und Joachim Weber; zum Oberlöschmeister Heiko Huber und Jens Schleich.
Anschließend wurde von Jugendwart Heiko Huber und dem Leiter der Altersabteilung Wolfgang Burkhardt deren Jahresbericht für 2015 vorgetragen. Helmut Koppert wurde in diesem Rahmen als neuer Stellvertretender Leiter der Altersabteilung vorgestellt.
Anschließend wurde er von der Feuerwehr für 55 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Dies wird im Rahmen des im Spätjahr stattfindenden Familienabends gebührend gefeiert.
Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Kassiers wurde nach dem Turnus von zwei Jahren ein neuer Kassenprüfer auf zwei Jahre gewählt. Hier wurde Roland Munk von Joachim Weber abgelöst.
Für 100% Übungsbesuch konnten Andrea Danieli, Alfred Ehrhardt (mit Gemeindepräsent), Peter Koppert, Rüdiger Laser, Andreas Mergenthaler, Günter Much, Jens Schäfer, Jens Schleich, Julian Schüpphaus und Joachim Weber ausgezeichnet werden.
Die Hauptpunkte der diesjährigen Versammlung waren die Wahl zum Kommandanten und zum stellvertretenden Kommandanten. Hierbei wurde Rüdiger Laser als amtierender Kommandant mit großem Rückhalt der Mannschaft (27 von 30 Stimmen) auf weitere 5 Jahre in seiner jetzt vierten Amtsperiode bestätigt. Von allen Beteiligten Herzlichen Glückwunsch hierzu.
Bei der Wahl des neuen Stellvertreters stellte der Amtsinhaber Hans-Jürgen Munk sein Amt zur Verfügung. Hier setzte sich Andrea Danieli mit zwei Drittel Mehrheit im ersten Wahlgang gegen den Mitbewerber Bernd Hertlein durch.
Unser Dank gilt dem scheidenden stellvertretenden Kommandanten Hans-Jürgen Munk. Dem neuen stellvertretenden Kommandanten Andrea Danieli wünschen wir viel Spaß und Erfolg bei der Ausübung dieses verantwortungsvollen Ehrenamtes. Vielen Dank auch an Frau Wirtz und Herrn Bürgermeister Geiß für die Übernahme der Wahlleitung.
Abschließend bedankte sich die gewählte Wehrführung für das Vertrauen der Mannschaft.
Zum Punkt Anträge und Verschiedenes gab es keine Anfragen. Die Versammlung wurde somit um 20:48 Uhr beendet und zum kameradschaftlichen Teil übergegangen.
Vielen Dank gilt dem bewerten Orga Team der Feuerwehr Oftersheim für die Bereitstellung der Speisen und Getränke, sowie für die Unterstützung von Jürgen Gieße und Oliver Embach.


Text: Rüdiger Laser

Bildquelle: FFO

Rauchmelder

Rauchmelderpflicht Baden-Württemberg

Bereits Mitte 2013 hat der Landtag in Baden-Württemberg eine Rauchwarnmelderpflicht beschlossen. Es müssen in Neubauten und bis zum 31.12.2014 auch in bestehenden Gebäuden Rauchwarnmelder installiert werden!

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite des Landes Baden-Württemberg.


Druckansicht

Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr Oftersheim

April-April...

Ferrari nicht im Fuhrpark!

"Es war ein Riesenspaß", freute sich Oftersheims Feuerwehrkommandant Rüdiger Laser am Abend des 1. April über den von ihm gemeinsam mit Marcus Fackel ersonnenen April-Scherz: Nein, ein Ferrari wird wohl in absehbarer Zeit nicht zum Fuhrpark der Wehr gehören. Zwar durchschauten die meisten Leser den Witz, gefallen hat er ihnen dennoch, wie Laser den sozialen Medien entnehmen konnte. Und, es fanden sich am 1. April sogar einige Menschen am Gerätehaus ein. Nicht weil sie uns auf den Leim gegangen waren, sondern weil sie mit dem Auto eine Spritztour machen wollten. Was jedoch bei dem schlechten Wetter nicht ging. (red)


Quelle: www.morgenweb.de (02.04.2015)



 

Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr Oftersheim

Große Überraschung und Erstaunen herrscht derzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr in Oftersheim vor. Ein Spender, der anonym bleiben möchte, hat ein neues Einsatzfahrzeug gestiftet – einen Ferrari 348 TB mit 300 PS, und einer Höchstgeschwindigkeit von 275 Kilometer pro Stunde. „Ein neues Gerätehaus wäre mir zwar lieber gewesen, aber einem geschenkten Gaul…“, sagte Kommandant Rüdiger Laser, der erst in der vergangenen Woche von der überraschenden Spende erfuhr. "Ein Oftersheimer Bürger hat das Fahrzeug aus seinem Privatbesitz der Freiwilligen Feuerwehr Oftersheim gespendet“, heißt es vonseiten der Gemeindeverwaltung auf Anfrage unserer Zeitung. Da der Spender auch alle Umbaukosten für den Ferrari zu einem einsatztauglichen Feuerwehrfahrzeug übernommen habe – wie Aufdrucke, Blaulicht, eine Funkausrüstung und spezielle Feuerlöscher – entstünden der Gemeinde bis auf die üblichen Unterhaltskosten keine außerplanmäßigen Ausgaben, heißt es weiter. Das Fahrzeug soll heute um 17 Uhr offiziell im Feuerwehrgerätehaus seiner Bestimmung übergeben werden. Die Bevölkerung ist dazu eingeladen.

rad/Bild: privat


Seiten von A-Z

Druckansicht

Oftersheim.de

Druckansicht

Kalender

Druckansicht

Wir suchen DICH!

Wir suchen dich

Online Redaktion